Assia Cunego Harfe

5. Mai 2011 at 23:04

Die Harfe kann wohl als nicht alltägliches Instrument bezeichnet werden. Am 14. Mai haben Ostseefreunde die Gelegenheit eine internationale Spitzenharfistin auf dem Hof Klostersee in Cismar (Grömitz, Ostseeferienland) zu hören.

Hier ein Auszug aus dem Programmheft: „Das Konzert behandelt ein sehr aktuelles Thema – Amerika im 20. Jahrhundert. Die verschiedensten Facetten werden erlebbar gemacht, sei es die Legende Irlands von der kalifornianischen Komponistin Sylvia Woods, argentinische Tangos und mehr. Im anregenden Wechsel spielt Assia Cunego temperamentvolle und mehr meditative Stücke, wie die träumende, wundervolle, tiefsinnige Musik von Philip Glass; starke Kontraste – in Amerika gibt es keine Langeweile! Und zum Schluss … wie klingt eine schlafende Katze im Regen auf einem Dach.

S. Woods (20. Jh.) The Legend (1982)
D. Watkins (1939*) Petite Suite (1961)
Prelude
Nocturne
Fire Dance
P. Glass (1937*) 4 Metamorphosis (1988)
A. Piazzolla (1921-1992) Estaciones Porteñas
P. Glass (1937*) Mad Rush (1979)
P. Chertok (1918-1981) Around the Clock

In ihrer künstlerischen Karriere gab Assia Cunego überwiegend solistische Aufführungen in Europa und erhielt stets großen Beifall und überragende Kritiken. Sie zählt schon über 1.700 Solokonzerte. Sie wirkte bei Radio- (BR, RAI), Fernseh- und CD-Aufnahmen mit. Seit 2005 gibt sie regelmäßig Meisterklassen in Deutschland und Holland. 2009 gründete sie die harpACademy mit 25 Schülern/Studenten, einem Harfenorchester, Wettbewerben, Workshops rund um die Harfe und ein Harfeninternat, das erste in dieser Art.“