Aussichtsturm

5. Mai 2015 at 16:09

Die besten Aussichtstürme an der Ostsee wie Leuchtturm Dahmeshöved, Gömnitzer Berg, Fernsehturm Bungsberg, Kettenkarussel im Hansapark oder das Maritim Seehotel Travemünde werden ab 2016 noch um einen weiteren Top-Spot erweitert.

Der ehemalige Horchturm in Klaustorf bei Großenbrode und Heiligenhafen (gehört jetzt zur Ostsee Erlebniswelt) wird ab 2016 für die Öffentlichkeit geöffnet.

Eine Besonderheit unter den Aussichtspunkten an der Ostsee wird der „Ostsee-Aussichtsturm“ sein. Er diente im Kalten Krieg zwischen 1968 und 2004 laut Wikipedia der elektronischen Aufklärung bis in eine Entfernung von 600 km. Die exponierte Lage wird deutlich, wenn man zum Beispiel vom Boltenhagener Steilufer mit dem Fernglas Richtung Westen blickt. Der Klaustorfer Turm ragt ganz deutlich aus der Landschaft raus.

Übrigens ist auch bei Wikipedia zu lesen, dass ein Gerücht aus dem Kalten Krieg lautete, dass die insgesamt 6 Aufklärungstürme, deren Innenleben natürlich der strengsten Geheimhaltung unterlag, die Hüllen von Raketen gewesen seien sollen.