Bioladen Grömitz

5. April 2012 at 21:47

Bei der Suchmaschinen-Suche nach „Bioladen Grömitz“ kommt alles nur nicht der beste Bioladen in Grömitz: Hof Klostersee. Das muss anders werden. Also hier eine klare Empfehlung für alle, die einen Bioladen in Grömitz suchen.

Hof Klostersee ist ein DEMETER-Hof mit Milchwirtschaft und Ackerbau. Die Milch wird auf dem Hof zu Joghurt, Quark und verschiedenen Sorten Käse verarbeitet. Die Kühe sind zwischen April und November 24 Stunden, mit Ausnahme der Melkzeiten auf der Weide. Gefüttert werden die Klosterseer Kühe nur mit Futter aus eigenem Anbau. Hier wird kein Mais oder Soja von sonstwo verfüttert. Alle Kühe auf Klostersee haben Hörner, eine Besonderheit in der üblichen Rinderhaltung. Die Kälber werden während der Weidezeit in der Herde geboren.

Bioladen Grömitz

Das Getreide aus dem Ackerbau auf dem Hof Klostersee wird zum Teil in der hofeigenen Mühle gemahlen und in der Hofbackstube ganz frisch zu vollwertigem Brot, Brötchen und Kuchen verarbeitet. Da kann die angeblich „einzige Bäckerei in Grömitz“ (neulich gesehen in der Werbung bei Timm-Schneider) leider nicht mithalten …

Einen Hofladen gibt es auf Klostersee schon seit Jahren. Seit Sommer 2010 macht das Einkaufen in Grömitz noch mehr Spass, seit es den neuen Hofladen auf Klostersee gibt. In einer alten Maschinenhalle ist ein toller Bioladen entstanden. Hier werden die eigenen Produkte des Hofes, Produkte von anderen Biobauern aus der Region und das übliche Handelssortiment verkauft, das man auch aus dem Bioladen von zu Hause kennt. Dazu gibt es im Hofcafé leckeren Kuchen und original italienische Kaffee-Spezialitäten aus einer Profimaschine.

Also, wenn Bioladen in Grömitz, dann Klostersee. Zu finden ist der Hof im Ortsteil Grönwohldshorst, von Grömitz der B501 in nördlicher Richtung folgen. Kurz hinter Cismar sind Sie dann am Ziel.