De düdesche Schlömer

20. Juli 2010 at 10:17

„De düdesche Schlömer“ ist ein Theaterstück des ehemaligen Gruber Pastors Johannes Stricker aus der Zeit nach der Reformation. Er hat damit das ausschweifende und rücksichtslose Leben des damals herrschenden Adels angeprangert. Stricker hat Grube aufgrund von Morddrohungen verlassen. In Grube wird „De düdesche Schlömer“ regelmäßig in der Kirche aufgeführt. Die Handlung des Stücks ist nach wie vor aktuell. Vor der Kirche wurde jetzt anlässlich der diesjährigen Aufführung ein Gedenkstein für Johannes Stricker enthüllt.