Fünf Freunde Drehort

13. Januar 2012 at 19:00

Letztes Jahr wurde eine meiner Lieblingsgeschichten der „Fünf Freunde“ (die, wo der Geheimgang unter der Ostsee zur Felseninsel gefunden wird) in Schleswig-Holstein verfilmt. Wer die Geschichten kennt weiss, dass es nichts schöneres gibt als einen Urlaub mit Kindern thematisch mit den „Fünf Freunden“ zu verbinden. Jedenfalls, wenn Sie zu groß für „Der kleine Nick“ sind (falls das geht ;). Bis jetzt habe ich nur die Bücher gelesen und ein genaues Bild vom Felsenhaus, der Felseninsel, dem Felsenhof und dem Strand. Bin sehr gespannt, wie gut meine Vorstellungen mit der Kulisse rund um Schleswig getroffen wird. Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung.

Viele Szenen wurden im letzten Sommer in der Schleswiger Fischersiedlung Holm, in Deutschlands kleinster Stadt Arnis und auf dem Ostseefjord Schlei gedreht. Am 26. Januar 2012 startet der erste deutschsprachige „Fünf Freunde“-Film bundesweit auf zahlreichen Leinwänden. George, Julian, Dick, Anne und Timmy, der Hund – Generationen von Kindern kennen ihre Namen und haben ihre von Enid Blyton geschriebenen Abenteuergeschichten verschlungen, weltweit wurden mehr als 100 Millionen „Fünf Freunde“-Bücher verkauft. Jetzt erobern die berühmtesten Freunde der Welt auch die Kinoleinwände.

Gedreht wurde von Mitte Juni bis Mitte August 2011, insgesamt 43 Drehtage. Los ging es mit Szenen in der malerischen Stadt Schleswig und am kleinen Schleswiger Hafen, gefolgt von Drehtagen rund um den Ostseefjord Schlei. „,Am letzten Tag unserer Drehortsuche kamen wir nach Schleswig und waren von dem idyllischen Stadtkern verzaubert. Das war genau, wonach wir tagelang gesucht hatten!“, erinnert sich „Fünf Freunde“-Regisseur Mike Marzuk. Dass sich die Produktionsgesellschaft SamFilm als wichtigsten Drehort Schleswig aussuchte, ist unter anderem der engagierten Arbeit der Ostseefjord Schlei GmbH zu verdanken. Die zentrale regionale Tourismusmarketingorganisation hat es sich mit ihrem Filmbüro zur Aufgabe gemacht, Produktionsfirmen und Fernsehsender für die Schleiwelt zu begeistern und sie bei ihren Projekten professionell und umfassend zu unterstützen.

George (gespielt von Valeria Eisenbart), Julian (Quirin Oettl), Dick (Justus Schlingensiepen), Anne (Neele Marie Nickel) und Timmy, der Hund, verbringen zum ersten Mal ihre Ferien zusammen. Und schon schlittern sie in ein aufregendes Abenteuer. Bei einem Ausflug an den Strand machen sie in einer alten Schmugglerhöhle eine brisante Entdeckung und erkennen schnell: Georges Vater Quentin (Michael Fitz) ein berühmter Erfinder, ist in Gefahr! Der Professor hat sich auf einer Felseninsel ein Labor eingerichtet und forscht dort an einer neuartigen Energiegewinnungsmethode. Irgendjemand hat es offensichtlich auf seine wertvollen Forschungsergebnisse abgesehen. Doch weder die Polizisten Peters und Hansen (Armin Rohde und Johann von Bülow) noch Georges Mutter Fanny (Anja Kling) glauben den Kindern. Deshalb machen sich die Fünf Freunde selbst auf die gefährliche Jagd nach den Gangstern. Die Spuren führen sie zu zwei verdächtigen Tierfilmern (Alwara Höfels und Elyas M´barek) und einem mysteriösen Mann (Anatole Taubman), der sich als Agent ausgibt. Schließlich stoßen die Fünf Freunde auf einen Geheimgang, der unter dem Meer direkt bis zur Felseninsel verläuft, und decken eine Verschwörung auf, die ihnen den Atem verschlägt…