Reisebericht: Eine Kreuzfahrt auf der Ostsee

28. Oktober 2013 at 15:43

Seit einigen Jahren hatte ich mich gefragt, ob es nicht doch ganz schön wäre, mal auf’s Meer zu fahren und mit einer Kreuzfahrt auf der Ostsee die Schönheit des weltweit größten Brackwassermeeres zu entdecken. Dieses Jahr sollte es dann soweit sein. Im frühen Juni hatte ich vor, für mich und meine Freundin eine schöne Ostsee Kreuzfahrt auf www.kreuzfahrten-reisebuero.de zu buchen, was ich nun abschließend auch nicht bereut habe. Wir beide waren uns einig, dass wir auf dieser Reise auch etwas aus Europas östlichen Regionen mitnehmen wollten und so buchten wir schließlich eine Kreuzfahrt, die uns auch in die Metropolen des Baltikums bringen sollte.

Für die Kreuzfahrt entschieden wir uns für eine Kabine in Vollpension, eine Buchung mit der ich so viel essen konnte wie ich eigentlich wollte und meine Freundin ihren Nachmittagskaffe und einen eventuellen Mitternachtssnack bekam. Die Kabinen waren auf jeden Fall sehr sauber und der Platz reichte für uns beide aus. Was das Essen betrifft war es besser, als ich es erwartet hatte, aber da ich jemand bin der eigentlich alles isst, wenn er Hunger hat, erübrigt sich ein großer Kommentar eigentlich. Es gab zu den Hauptzeiten ein schönes, großes Buffet und wirklich mehr Auswahl, als ich hätte essen können. Außerdem wurde an Bord noch für Beschäftigung durch Bars, Musik, einen großen Pool und vielem Weiteren gesorgt. Das Schiff war schön, muss ich schon sagen.

Unter anderem Stand direkt nach dem schwedischen Stockholm, welches uns immer wieder (wir waren schon mehrmals da) mit ihren jungen und offenen Einwohnern und der generell schönen Architektur in ihren Bann zieht, Estlands schöne Hauptstadt Tallin auf dem Plan. In Tallin hat uns besonders der schöne Rathausplatz und natürlich die Alexander-Newski-Kathedrale gefallen. Es ist eine sehr schöne und bunte Stadt die wir mir einem Eis in der Hand bei einem kleinen Landsgang begeistert erkundet hatten. Die Stadt hat uns überzeugt, dass Estlands Menschen sehr offen und warm sind und wir uns sehr freuen, so eine moderne und saubere Stadt vorgefunden zu haben.

Der nächste Stopp auf unserer Ostsee Kreuzfahrt sollte das so berühmte St.Petersburg sein. Die Metropole in Russland kannte ich persönlich nur aus einem James Bond Film und ich habe mir vor Abreise von einem Kollegen sagen lassen, dass die Stadt vor allem im Sommer sehr schön sein soll. Nun, als jemand der da war kann ich es nur bestätigen, dass die Stadt nicht ohne Grund zu den Städten mit „Wow-Effekt“ gehört. Das historische Zentrum der Stadt, die im 18. Jahrhundert gegründet wurde, strotzt nur so vor prächtigen Straßenzügen, die links und recht durch die Newa getrennt werden. St.Petersburg war definitiv eines der Highlights auf unserer Reise. Vor allem, weil ich vorher nur so wenig über die Stadt wusste.

Nach dem Besuch in St.Petersburg sollten wir noch einen ganzen Tag auf der Ostsee verbringen dürfen, bevor wir dann in das schöne, dänische Kopenhagen eingelaufen waren. Kopenhagen hatte ich nun schon das eine oder andere Mal besucht und bin mit Freunden bereits zwei mal zu Silvester in der Stadt gewesen. Was Kopenhagen betrifft möchte ich gar nicht zu viel vorweg nehmen, aber es gibt einiges schönes zu entdecken und ich finde, dass die Stadt auf jeden Fall einmal im Leben besucht werden sollte. Es gibt so viel zu sehen, dass es für Interessierte lohnend ist, auf einem der vielen Portale nach zu schlagen. Es würde sicherlich den Rahmen meines Reiseberichtes sprengen.

Am letzten Tag unserer Reise liefen wir schließlich im Zielhafen unserer Ostsee Kreuzfahrt ein. Kiel und seine Menschen haben es mir sowieso schon angetan, was über die Jahre bei mir dazu führte, dass ich einige Freundschaften aufgebaut habe und diese durch das Ende der Kreuzfahrt auch noch einmal für einen Abend pflegen konnte. Kiel als letzte Haltestelle zu wählen gefiel mir demnach sehr gut.

So begaben wir uns zufrieden wieder nach Hause und können im gerade ankommenden Herbst immer wieder auf die gemachten Fotos und Erinnerungen zurückgreifen, die uns von der Ostsee Kreuzfahrt geblieben sind. Ich kann allen Menschen, die einmal „Meer“ von der Ostsee sehen wollen nur empfehlen, eventuell auch über eine schöne Kreuzfahrt auf der Ostsee nachzudenken und es dann hoffentlich auch umzusetzen.