Stadt- und Badeurlaub in der Hansestadt Lübeck

19. Dezember 2013 at 18:03

Die Hansestadt Lübeck ist wohl hauptsächlich für sein Marzipan bekannt und lockt jedes Jahr eine Großzahl von Touristen an. Die historische Altstadtinsel beherbergt zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ist ein Unesco-Welterbe. Gerade in den Sommermonaten besuchen viele Gäste der Ostseebäder die Hansestadt für einen Tagesausflug.

Was viele Touristen jedoch nicht wissen, ist, dass man für ein erfrischendes Bad nicht unbedingt an die Ostsee fahren muss, denn Lübeck ist vom Wasser umgeben und bietet zahlreiche Bademöglichkeiten. Vor allem der Fluß Wakenitz, der nur einige Wetter von der historischen Altstadtinsel entfernt ist, eignet sich hervorragend zum schwimmen und zwei öffentliche Naturbäder haben ihre Türen von Mai-Oktober geöffnet. Beide Schwimmbäder verfügen über große Liegewiesen und sogar einen Sandstrand, der vor allem für Kinder geeignet ist. Des Weiteren können Sie auch Boote mieten und die Wakenitz, die von den Einheimischen als „Amazonas des Nordens“ bezeichnet wird, vom Wasser aus erkunden.

Sollten Sie im Anschluß wieder ein kulturelles Angebot wünschen, dann erreichen Sie in fünf Gehminuten die Altstadtinsel, die auch zahlreiche Ferienwohnungen beherbergt. Zwischen der Altstadt und der Wakenitz liegt die Fewo Room Number One, die Sie bereits für 44 Euro/Nacht buchen können.

Springen von der Seebrücke

20. Oktober 2010 at 23:06

„Springen von der Seebrücke verboten“, so stand es in meiner Jugend noch auf diversen Schildern. Interessiert hat das niemanden. Springen von der Seebrücke kann aber auch extrem gefährlich sein, wenn man nicht vorher nachsieht, wie es unten aussieht. Eine Ostsee ist eben kein Schwimmbecken und Wassertiefen können sich durch Wind und Strömung auch innerhalb von ein paar Tagen ändern. Hier jetzt mein aktuelles Video-Fundstück: ein paar Jungs, die Rückwärtssaltos echt drauf haben und passende Musik unter ein Video legen können.