Lübecker Theaternacht

30. August 2012 at 17:26

Am 22. September 2012 findet zum 6. Mal die Lübecker Theaternacht statt. An 13 Spielstätten zeigen sage und schreibe 20 Theater und freie Gruppen Kostproben ihrer Programme. Als Zuschauer kann man sich an diesem Abend für sehr kleines Geld einen herrlichen Überblick über die vielfältige Theaterlandschaft in der Hansestadt Lübeck verschaffen. Ob das Kunst gegen Bares, die Muppet Show, „nur mit Menschen statt Schweinen, Fröschen, Hunden und Bären!“ auf dem Theaterschiff ist oder etwas einheimisches auf der „Niederdeutschen Bühne“ im Theater Lübeck, Improvisationstheater im Combinale, ein Einblick in das Figurentheater auf deutsch oder englisch mit Ausblick auf das internationale Figurenthearer-Festival in der Stadt im Oktober oder Sie nehmen an der Öffentliche Probe von „Der wahre Jakob“ aus dem Jahre 1924 im Volkstheater Geisler teil, das in Lübeck voraussichtlich am 28. September uraufgeführt wird.

Theater Combinale

Ein Ticket ist natürlich kein Garant dafür, dass man auch einen Platz bei allen Veranstaltungen bekommt. Garantiert ist aber, dass die Lübecker Theaternacht eine der kulturellen Highlights der inoffiziellen Kulturhauptstadt an der Ostsee ist.

Damit rechnet man nicht auf einem Campingplatz

20. Juli 2012 at 01:01

Auf einem Campingplatz erwartet man in erster Linie einen eher einfachen und kostengünstigen Urlaub nah an der Natur. Was man nicht unbedingt erwartet ist anspruchsvolle Gastronomie und schon garnicht anspruchsvolles Theater. Etwas anders ist es auf dem Camping Stieglitz in Dahme direkt hinter dem neuen Deich an der Ostsee.

Hier gastiert zur Zeit Bruno Ehm, der neben seinem Einsatz als Barkeeper, Kellner und Tischzauberer im hervorragenden Restaurant Deichgarten immer donnerstags abends zum Beispiel seine One-Man-Interpretation von Franz Kafkas „Bericht für eine Akademie“ (siehe Video) oder die neue Comedy-Show „All-Inclusive“ (Uraufführung am 26.7.) aus seiner Zauberkiste auf die Bühne holt.

Und weil auf dem Camping Stieglitz einiges anders ist, gibt es hier neben guter Gastronomie und anspruchsvoller Unterhaltung neben dem klassichen Camping im Zelt, Wohnmobil oder Wohnwagen auch anspruchsvolles Wohnen in hochwertigen und komplett durchgestylten Mobilheimen. Hier fehlt nichts auf 35 m² Wohnfläche direkt hinter dem Deich an einem der schönsten Strände der Ostsee.

De düdesche Schlömer

20. Juli 2010 at 10:17

„De düdesche Schlömer“ ist ein Theaterstück des ehemaligen Gruber Pastors Johannes Stricker aus der Zeit nach der Reformation. Er hat damit das ausschweifende und rücksichtslose Leben des damals herrschenden Adels angeprangert. Stricker hat Grube aufgrund von Morddrohungen verlassen. In Grube wird „De düdesche Schlömer“ regelmäßig in der Kirche aufgeführt. Die Handlung des Stücks ist nach wie vor aktuell. Vor der Kirche wurde jetzt anlässlich der diesjährigen Aufführung ein Gedenkstein für Johannes Stricker enthüllt.