Amerikaner an der Ostsee

2. September 2013 at 12:44

Spanier kommen im Sommer gerne nach Deutschland, weil es ihnen in den spanischen Küstenorten im Sommer zu warm ist. Amerikaner kommen gerne nach Deutschland, weil sie an Kultur, Geschichte und dem Leben in Deutschland interessiert sind.

Ziele für passende Unternehmungen an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste, die auch auf internationale Gäste eingestellt sind:

  • Lübeck, „Königin der Hanse“, im Mittelalter zweitgrößte Stadt Deutschlands und bedeutende Drehscheibe im damaligen Welthandel
  • Oldenburg in Holstein, ehemals Starigard, bedeutende Großstadt der Slawen um das Jahr 1000. Im Wallmuseum ist die Geschichte von Starigard sehr gut aufgearbeitet
  • Molfsee, Landesmuseum Schleswig-Holstein, Freilichtmuseum mit vielen originalen historischen Gebäuden aus Schleswig-Holstein
  • Haithabu, Hauptstadt der Wikinger bei Schleswig
  • Hamburg, z.B. Speicherstadt, BallinStadt Auswandererwelt Hamburg, Reeperbahn
  • to be continued …

Internationale Gäste

2. September 2013 at 12:31

Bettina Kraft bringt Amerikaner nach Deutschland. Mit ihrem Unternehmen „Live like a german“ vermittelt sie Ferienwohnungen in Deutschland (German Vacation Rentals). Dabei hilft ihr der persönliche Hintergrund. Sie ist mit ihrer Familie 1996 von Deutschland in die kalifornische San Francisco Bay gezogen. Im Laufe der Zeit ist ihr aufgefallen, dass viele ihrer amerikanischen Freunde großes Interesse an einer Reise nach Deutschland haben. Im Weg stand ihnen dabei aber häufig die Unsicherheit, die auf fehlende Informationen zurückzuführen ist.

Die Nachfrage nach authentischem Urlaub in Deutschland war der Ausgangspunkt des Unternehmens Live like a german. Familie Kraft bietet deutlich mehr als die reine Vermittlung von Unterkünften. Ferienwohnungen haben Vorzug vor Hotels, weil sie mehr Platz und mehr Ausstattung (z.B. Küche und Balkon) bieten, die Privatsphäre größer ist aber gleichzeitig die Chance auf Kontakt zu Einheimischen größer ist. Nicht zuletzt ist der Urlaub in einer Ferienwohnung gegenüber dem Hotel deutlich günstiger.

Zu den Ferienwohnungen in Deutschland kommen ausführliche Reiseinformationen und während des Urlaubs eine Telefon-Hotline, um beispielsweise bei Problemen oder Sprachbarrieren weiterzuhelfen. Alle Partner sind intensiv überprüft, bevor sie in die Vermittlung aufgenommen werden.

Mitsegeln Ostsee

21. Juni 2012 at 09:51

Geheimtipp für Skandinavien: Mitsegeln Ostsee

Die skandinavische Küste ist bekannt für seine tollen Sonnenuntergänge, die felsigen Küsten und einzigartige Inseln. Anstatt die Natur von Land zu genießen, bietet ein Segeltörn auf der Ostsee unvergessliche Naturerlebnisse. Schnell ist beim Mitsegeln Ostsee der Alltag durch wendige Segelmanöver in eine abwechslungsreiche Zeit eingetauscht. Mit dabei ist die fachkundige Anleitung, die auch Anfängern den Weg zum Segeln erleichtert.

Der Geheimtipp für Skandinavien startet und endet in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Die Route des Segelboots führt durch den Schärengarten mit insgesamt 6500 Inseln. Gerade mal 65 von denen sind bewohnt. Es gehört zu den mächtigen Eindrücken, umringt von unbewohnten Inseln zu sein. Zu den Aland-Inseln zu segeln, ist aber nur die grobe Richtung des Törns an der skandinavischen Küste. Exakt lässt sich der Weg einfach nicht festlegen. Viel mehr beeinflussen Wind und Wetter die Tour. Jede auch noch so gut gemeinte Planung wird von ihnen über Bord geworfen.

Das dabei alles und alle auf dem modernen Katamaran bleiben, dafür sorgt der deutschsprachige Skipper. Unter dessen fachkundiger Anleitung kann die sechsköpfige Crew jeden nötigen Handgriff an Bord spielend leicht erlernen. Schon nach kurzer Zeit lassen sich durch Teamwork vielfältige Manöver bewältigen, die am Ende mit einer Meilenbestätigung bescheinigt werden. Genügend Zeit bleibt auch, um die Seele baumeln zu lassen, gemeinsam zu spielen oder die skandinavische Küste zu genießen und zu bestaunen. Einen tollen Kontrast garantieren die einsamen Buchten, die sich mit lebhaften Hafenstädtchen abwechseln. Dieses besondere Flair macht das Mitsegeln an der Ostsee zu einem Geheimtipp in Skandinavien.

Genießen lässt sich diese Atmosphäre beim Mitsegeln Ostsee auf einem modernen Katamaran mit vier Doppelkabinen, jeweils mit einer Nasszelle. Bei maximal sechs Crewmitgliedern und einem Skipper ist der Platz zwar nicht luxuriös, aber ausreichend. Die Natur in Skandinavien bietet jedenfalls genug Freiraum für die Gedanken und eine entspannte Zeit für ein oder zwei Wochen – je nach Wunsch.

Frischer Fisch von der Ostsee

3. Februar 2012 at 16:41

Die Ostsee ist nicht nur ein hervorragender Ort zum Urlaub machen oder Baden, sondern auch ein reichhaltiges Fischfanggebiet. In der Ostsee findet man beispielsweise Dorsch, Seeteufel, Steinbutt, Scholle, Seezunge und Hering. Es ist zwar auch möglich, Fisch-Gerichte in Städten zu bestellen, die nicht an der Ostsee liegen, aber die haben natürlich nicht die Qualität, die frischer Fisch bietet.

Fischbrötchen als Spezialität der Ostsee

Direkt an der Ostsee, die reich gesegnet ist mit frischem Fisch, gibt es viele Restaurants, die sich auf Fisch und Meeresfrüchte spezialisiert haben. Das freut nicht nur die vielen Touristen, die sich an der Ostsee tummeln, sondern auch die Einheimischen. Besonders beliebt bei den Touristen sind die vielen Möglichkeiten, Fischbrötchen zu kaufen.
Gerade in den Ostseebädern wie Warnemünde, Boltenhagen und Heiligendamm findet man an jeder Ecke Verkaufsstände, die Brötchen mit fangfrischem Fisch belegen. Das Fischbrötchen ist über die Jahre auch abseits der Meere zu einem Verkaufsschlager geworden, so dass man sie mittlerweile natürlich auch zum Beispiel hier bestellen kann. Man hat dann zwar nicht das gleiche Feeling ohne die frische Brise, die ins Gesicht weht, aber lecker können die Fischbrötchen trotzdem sein.

Der beliebte Hering

Fischbrötchen sind heutzutage so beliebt, dass es sogar einen Tag des Fischbrötchens gibt. Dieser wird dieses Jahr am 12.05. gefeiert. Ein Fischbrötchen ist in der Zubereitung relativ einfach, aber deswegen nicht weniger lecker. Es braucht nicht mehr als ein Brötchen, ein paar Zwiebeln und natürlichen frischen Fisch. Manchmal kommen dazu noch Gewürzgurken und Remoulade. Der beliebteste Fisch, nicht nur für das Fischbrötchen, dürfte der Hering sein. Seine Hochsaison beginnt alljährlich im Frühjahr. Dann kommen ganze Schwärme an die Küste und auf Usedom, Rügen, Fehmarn oder Küstenstädten wie Wismar und Rostock ist dann kaum noch ein freier Angelplatz zu finden. Da man ihn sowohl räuchern, braten und backen kann, sind der Kreativität bei seiner Zubereitung keine Grenzen gesetzt. Die größte Angelkutterflotte gibt es übrigens in Heiligenhafen in Schleswig-Holstein.

Heilpilze

27. August 2011 at 14:39

Die Pilzsaison 2011 ist eröffnet. Dieses Jahr gibt es durch die warme, feuchte Witterung im Sommer viele Pilze zu sammeln. Der September verspricht hier an der Ostsee sehr sonnig zu werden. In Schleswig-Holstein gibt es zum Beispiel in den Wäldern rund um den Bungsberg gute Wälder zum Pilze sammeln. In Eutin findet am 3.9. eine geführte Pilzsammlung mit Joachim Steuer im Dodauer Forst statt.

In Ostdeutschland hat das Pilze sammeln eine andere Bedeutung als in Westdeutschland. In der früheren DDR war das Pilze sammeln eine staatlich geförderte Sache. Deshalb hat auch heute in den östlichen Bundesländern das Pilze sammeln eine andere Kultur. In vielen Orten gibt es auch heute noch Pilzberatungsstellen, in denen man seinen Pilzfund begutachten lassen kann. Allerdings ist die Pilzberatung heute im Gegensatz zu früher eine ehrenamtliche Privatinitiative.

In Ribnitz-Damgarten Mecklenburg lebt Hans-Heinrich Kunde. Kunde ist seit seiner Kindheit passionierter Pilzsammler. Er ist Pilzberater in Ribnitz hat auch umfangreiches Wissen zum Thema Heilpilze. Beispielsweise kann man von ihm lernen, wie Fliegenpilze gegen Rheuma helfen oder welcher Pilz vor Grippe schützt. Hans-Heinrich Kundes Pilzberatung ist in Ribnitz in der Predigerstraße 1 täglich von 17 bis 19 Uhr geöffnet.

Auch in Mecklenburg ist die Pilzberatung der Mykologische Informationszentrum “Steinpilz – Wismar”. Steinpilz-Wismar bietet auch am 3. September eine Pilzwanderung zwischen Kobrow und Holzendorf durch Nadel- und Mischwaldbestände auf überwiegend sandigem Untergrund.

Bester Route: Ruhrgebiet – Ostsee

25. Juli 2011 at 20:33

Endlich sind in fast allen Bundesländern Schulferien und alle, die wissen was gut ist, fahren an die Ostsee. Wer aus dem Ruhrgebiet an verkehrsintensiven Wochenenden mit möglichst wenig Stau auskommen möchte, könnte den folgenden Weg einschlagen. Auf der A1 zwischen Bremen und Hamburg sind immer noch relativ viele Baustellen, auch wenn es im Vergleich zu den Vorjahren weniger wird. Einige neue Baustellen gibt es zwischen Hamburg und Lübeck.

Unser Tipp für die beste Route vom Ruhrgebiet an die Ostsee:

– A2 bis Hannover
– A7 bis Soltau
– hier verlassen Sie die Autobahn und fahren über Lüneburg, Lauenburg nach Lübeck
– ab Lübeck die A1 richtig Ostholstein / Fehmarn / Lübecker Bucht oder
– ab Lübeck die A20 Richtung Mecklenburg-Vorpommern

Einen schönen Urlaub an der Ostsee wünscht der Ostseefreund.

Bedeutung von Moin

16. Juni 2011 at 21:51

„Moin“ oder auch in einigen Regionen „Moin Moin“ kann man in Norddeutschland immer zur Begrüßung sagen. Der Grund ist, dass es nichts mit „Mojen“ aus anderen Regionen zu tun und entsprechend nichts mit dem Morgen zu tun hat sondern ganz einfach ein eigenständiger Gruß ist. Ganz grundsätzlich ist das richtig.

Neulich sagte mir einer meiner Gäste, dass er komisch angesehen wurde als er in einem Geschäft „Moin Moin“ zur Begrüßung sagte. Ich kann das nachfühlen, weil er ansonsten eine sympathische schwäbische Mundart an den Tag legt und das so einfach nicht zusammenpasst. Und so im Sprachgebrauch verbreitet wie das Grüß Gott in Süddeutschland ist das Moin Moin eben doch nicht. Zumal man hier bei uns sich doch eher auf das einfache Moin beschränkt. Aber das ist eben eher ein Gruß unter Norddeutschen.

Ich habe ihm geraten, die Betonung etwas anders zu legen, um zu zeigen, dass er sein mundartlichen Kenntnisse nicht nur aus dem Reiseführer hat. Sein „Mohoin“ klingt schon wesentlich glaubwürdiger und zeigt zumindest mir, dass er jetzt richtig eingenordet ist. Als nächste Lektion werden wir uns mit dem „Moinsen“ in der richtigen Betonung beschäftigen.

Saisonpreise 2011

31. Dezember 2010 at 03:51

Ein paar Tipps für die kostenorientierte Urlaubsplanung 2011. Die Nachfrage bündelt sich in den Sommerferien 2011 sehr stark. Die absolute Spitzenzeit in der Nachfrage liegt zwischen dem 25.7. und 13.8.

Wer nicht in dieser Zeit reisen muss, sollte im Sommer 2011 früher oder später in den Urlaub fahren. Die Nachfrage übersteigt in dieser Spitzensaison 2011 das Angebot um ein vielfaches. Preiserhöhungen sind die Folge. Häufig zahlen sie beider Übernachtung 10 bis 15% mehr als im sonstigen Juli und August. Dabei muss nicht das „eine“ teurer sein, es kann auch sein, dass die Preise für übrige Zeit schon einen Nachlass enthalten und dadurch das „andere“ einfach günstiger ist.

Auch günstig liegen im Jahr 2011 die Pfingstferien in den beiden südlichen Bundesländern. Zwischen dem 11.6. und 25.6.2011 ist eine sehr gute Reisezeit. Die Preise bei der Unterkunft liegen häufig zwischen 20 und 25% unter den Preisen in der Hochsaison im Juli und August.

Die Hauptbuchungszeit für die Sommerferien ist der Dezember, Januar und Februar.

Restauranttester gesucht

2. Dezember 2010 at 21:40

In Schleswig-Holstein werden zwischen Januar und April 2011 Servicetester in Restaurants unterwegs sein. Als Restauranttester werden Menschen ab 25 Jahren gesucht, die Erfahrung als Restaurantbesucher haben sollen aber nicht hauptberuflich in der Gastronomie arbeiten sollten. Auch selber kochen ist eine Leidenschaft, die die Restauranttester mitbringen dürfen. Im Online-Bewerbungsverfahren werden persönliche Daten abgefragt und getestet, ob der Bewerber die Qualität einer gastronomischen Leistung objektiv beurteilen kann.

Getestet werden Restaurants, Cafés, Landgasthöfe, Bars, Kneipen, Ausflugslokale oder Eisdielen aus Schleswig-Holstein, die sich bei der Aktion aktiv angemeldet haben. Bisher sind as nach Aussagen des DEHOGA über 50 gastronomische Betriebe aus Schleswig-Holstein. Der Anmeldeschluss für Gasstronomen ist der 15. Januar 2011.

Durchgeführt wird der Servicetest im Auftrag von TASH, DEHOGA und CITTI von Gorath Servicetest. Gorath hat auch schon den Restauranttest Potsdamer Gastlichkeit und Brandenburger Gastlichkeit durchgeführt.

Besser in Mathe werden

30. November 2010 at 18:03

„Aus Berichten von Eltern wissen wir, dass gerade die schulischen Leistungen nach einem Seeurlaub in Schleswig-Holstein deutlich besser geworden sind, dieser fast schon ein Garant für eine Zwei in Mathematik werden kann!“

Das Zitat stammt von Jürgen Kulp, Projektleiter des Kompetenzzentrums Gesundheitstourismus Schleswig-Holstein. Er berichtet in einem Interview vom ersten Jahr Kompetenzzentrum Gesundheitstourismus. Die Worte müssen sicherlich nicht auf die Goldwaage gelegt werden. Ansonsten müsste man sich ernsthaft fragen, mit welchem Engagement dort in Kiel eigentlich die Steuergelder verbraten werden, um zu solch wissenschaftlichen Erkenntnissen zu kommen.

Was aber Fakt ist: Schleswig-Holstein ist schon jetzt ganz oben im Gesundheitstourismus und das Kompetenzzentrum mit Aufgaben mit Lobbyarbeit, Networking und konkreter Projektförderung wird positiv zur weiteren Verbesserung des Angebotes beitragen.

Große Gesundheitsthemen sind Atemwegserkrankungen, Burnout, Asthma, Neurodermitis und in Zukunft die mutmaßliche Volkskrankheit Diabetis. Und natürlich steht auch „Besser in Mathe werden“ ganz oben auf der Agenda bei der Produktgestaltung. 😉